EINE MILCH, DIE ALLE BETRIFFT

Für unsere Gesellschaft erbringt das optimierte Bewirtschaften der Bio-Wiesenmilchhöfe viele wertvolle Leistungen:

1.  Eine Wirtschaftsweise, die unser Klima schont. Einerseits durch Einsparung an Energie bei der Gewinnung von Wiesenfutter, weil die Kühe selbst zum Fressen auf die Weide kommen. Andererseits durch das Binden großer Mengen klimawirksamen Kohlenstoffs in den fruchtbaren Weide-Böden.
2.  Der Schutz der Vielfalt an Gräsern, Kräutern und Blumen sowie der wildlebenden Tiere, die in den unterschiedlich intensiv bewirtschafteten Wiesen- und Weiden ihren Lebensraum finden. Vorrangig in jenen naturbelassenen Graslandflächen wie Hutweiden oder Almen.

 

3.  Der Erhalt und die Pflege unserer einzigartigen Kulturlandschaft. Durch das Weiden der Rinder werden auch jene Grasflächen „offen“ gehalten, also vorm Zuwachsen durch Bäume geschützt, die nicht oder nur schwer mit Maschinen bewirtschaftbar sind.
4.  Die vorrangige Fütterung der Kühe mit hofeigenem Wiesenfutter spart große Ackerflächen für den Anbau von Kraftfutter. Diese können somit für die Produktion von Speisepflanzen zur mensch-
lichen Ernährung verwendet werden. Ein wichtiger Beitrag zur Ernährungssicherheit, indem die Bio-Wiesenmilchkuh kein Nahrungskonkurrent zum Menschen ist.

 

> Milch, die Kuh und Mensch erfüllt

 

Bio Austria Biowiesenmilch
Bio Austria Biowiesenmilch - Achtsam leben