WIESENFUTTER

Die Steigerung des Wiesenfutter-Anteils ist zentraler Ansatzpunkt des Bio-Wiesenmilch Projekts. Der Weideanteil während der Vegetationsperiode soll erhöht werden, indem die Weidestunden der Kühe pro Tag und die Weidetage pro Jahr auf ein möglichst hohes Maß gesteigert werden. Drei Weidestunden pro Tag sind dabei der untere Ausgangspunkt der Wertung.

 

Durch die Weidehaltung soll auch der Anteil des Grünfutters in der Futterration während der Vegetationszeit erhöht werden. Darüber hinaus wird in der Winterfutterration nachweislich der größtmögliche Wiesenfutteranteil (Heu und Grassilage) eingesetzt.

 

> Maissilage reduziert

Bio Austria Biowiesenmilch
Bio Austria Biowiesenmilch - Achtsam leben