KRAFTFUTTER

In der Bio-Landwirtschaft müssen alle Kraftfutterkomponenten Bio-Qualität aufweisen. Kraftfutter sind Getreide- und Eiweißpflanzen. Dazu zählen zum Beispiel Weizen, Hafer, Gerste, Roggen sowie Eiweißfrüchte, wie z.B. Soja, Erbsen oder Ackerbohnen. Diese werden als Einzelkomponenten oder in Mischungen geschrotet, mehlig oder pelletiert verfüttert. In der Bio-Fütterung kommen als Eiweißfuttermittel hauptsächlich Ölpresskuchen als Nebenprodukte der Bio-Ölgewinnung aus Kürbiskernen, Leinsamen, Raps, Sonnenblumenkernen und Sojabohnen zum Einsatz.

 

Außerdem finden noch Mühlennachprodukte in Bio-Qualität wie zum Beispiel Weizenkleie, Roggenkleie, etc. Verwendung. Für eine hohe Milchleistung muss das Futter eine hohe Energiedichte und optimalen Eiweißgehalt aufweisen, deshalb wird das Grundfutter mit Kraftfutter ergänzt, um mögliche Energiedefizite der Kuh zu vermeiden.

Bio Austria Biowiesenmilch
Bio Austria Biowiesenmilch - Achtsam leben