7. LEBENSRAUM FÜR DIE VIELFALT

Grasland – und hier vor allem extensives Grasland - gilt als eine wichtige Ressource für die Erhaltung der Artenvielfalt. Zahlreiche Studien belegen den Zusammenhang zwischen der Intensität der Graslandnutzung und der Artenvielfalt in Flora und Fauna. Neben der hohen pflanzlichen Artenvielfalt bilden die Flächen für viele Insekten und Kleintiere eine Nahrungsquelle und einen Rückzugsraum. Bis zu 5 Punkte können durch gesteigerte Anteile an extensivem Grasland an der Gesamtgraslandfläche des Betriebes erlangt werden.

 

Zum extensivem Grasland gehören: Almen, Bergmähder, ein- und zweimähdige Wiesen, ökologisch wertvolle Flächen sowie Hutweiden. 2 weitere Punkte können hier durch die Haltung von mind. 50% seltener Rinderrassen am Betrieb oder die Teilnahme am Projekt „Landwirte beobachten Pflanzen und Tiere“ oder Teilnahme an den BIO AUSTRIA Zertifikatslehrgängen wie z.B. „Weidepraktiker“, „Bodenpraktiker“ bzw.  „Naturschutzpraktiker“ erzielt werden.

 

 

Bio Austria Biowiesenmilch
Bio Austria Biowiesenmilch - Achtsam leben